Gemeindewache


Schnedl mit 95,3 Prozent als GÖD-Vorsitzender wiedergewählt

18. Bundeskongress der GÖD - Geschlossenheit der Delegierten bei der Wahl

Schnedl mit 95,3 Prozent als GÖD-Vorsitzender wiedergewählt

Auf dem Bundeskongress der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) ist Norbert Schnedl als Vorsitzender wiedergewählt worden. Der ÖGB-Vizepräsident und FCG-Chef erhielt 95,3 Prozent. Die Staatsspitze sprach den Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes Dank und Anerkennung aus. Der Bundespräsident, der Bundeskanzler und der Beamtenminister, die Europaministerin und der ÖGB Chef versicherten den Beschäftigten, dass der Staat gerade auch während der Pandemie ohne ihre Leistungen nicht funktionieren würde.
Wegen der Corona-Pandemie musste der Kongress auf einen Tag zusammengekürzt und ins Internet verlegt werden. Alle Reden waren nur online für die Delegierten, nicht aber für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Nur die Wahl Schnedls sowie des gesamten Präsidiums und des Vorstandes erfolgt nicht online, sondern in Präsenz. Die Delegierten gaben ihre Stimme über die Landesvorstände ab.

Auch die Stellvertreter:innen  und die weiteren Mitglieder in den Gremien wurden mit überragender Mehrheit gewählt.

siehe auch:

Gewerkschaft Öffentlicher Dienst | GÖD (goed.at)

 



Partner