Gemeindewache


Paukenschlag: Peschorn stoppt Kickls Berittene Polizei

Innenminister sieht "weder rechtliche noch tatsächliche Voraussetzungen" für eine Reiterstaffel. Polizisten sind "effizienter".

Paukenschlag: Peschorn stoppt Kickls Berittene Polizei

Innenminister sieht "weder rechtliche noch tatsächliche Voraussetzungen" für eine Reiterstaffel. Polizisten sind "effizienter".

2,5 Millionen Startkosten, dazu eine Million Euro pro Jahr für den Betrieb (inklusive Personal). So teuer war das Steckenpferd des Ex-Innenministers Herbert Kickl (FPÖ), wie der KURIER im vergangenen Juli aufdeckte. Spätestens nach diesem Bericht war klar, dass die angekündigten 600.000 Euro für zwei Jahre Betrieb nicht halten werden.

Auch der oberste Polizeigewerkschafter Reinhard Zimmermann wetterte danach: „Für 2,5 Millionen Euro hätte man für die Bediensteten 14.500 feuerfeste Overalls oder 60.000 der benötigten neuen Poloshirts kaufen können.“

Nun zieht Innenminister Wolfgang Peschorn endgültig die Notbremse - und stellt das umstrittene Projekt Reiterstaffel mit sofortiger Wirkung ein. Zuvor wurde dem Ressortchef das Ergebnis einer internen Arbeitsgruppe mitgeteilt.

https://kurier.at/chronik/oesterreich/paukenschlag-peschorn-stoppt-kickls-berittene-polizei/400687397

 

 



Partner